Purzelbaum Buchtipps Januar 2019

Angelika Waldis

Ich komme mit
Wunderraum

Vita Meier und der Student Lazy leben seit Jahren im selben Haus. Beide interessieren sich nicht für einander, bis Vita die roten Turnschuhe im Treppenhaus auffallen. Sie liegen immer am selben Platz. Sie macht sich Gedanken und kommt zum Schluss, dass irgendetwas nicht stimmt. Und wirklich läuft bei Lazy alles schief. Seine Freundin verlässt ihn nach der Diagnose Leukämie. Alles ist weg, Gesundheit, Zukunft und Liebe. Auch Vita fühlt sich am Ende. Ihr Mann ist tot, ihr Sohn in Australien und das Alter macht ihr körperlich und seelisch zu schaffen. Auch sie sieht keine Zukunft mehr. Langsam finden die beiden zueinander. Nach seinem Spitalaufenthalt pflegt Vita Lazy bei sich zu Hause. Nach vielen weiteren Untersuchungen und Therapien kommt die niederschmetternde Nachricht. Mit dem neuen Blutbild stirbt alle Hoffnung von Lazy. «Ich steige aus» sind seine Worte und Vita erwidert: «Ich komme mit.» Und so begeben sich die beiden auf eine verrückte letzte Reise. Eine Geschichte über eine ungewöhnliche, lustige und seltsam innige Freundschaft. Vor allem jedoch eine Erzählung über das Leben und dessen Vergänglichkeit.
Corinne Kaufmann

Komme


Stern

 

D.B. John

Stern des Nordens
Wunderlich

Eine Exkursion ins Königreich der Lügen, ein Besuch mit Folgen.
1998 verschwand ein koreanisch-amerikanisches Mädchen in den Ferien am Strand von Südkorea. Die CIA vermutet eine Entführung durch nordkoreanische Agenten. Zwillingsschwester Jenna lässt sich von der CIA undercover in das kommunistische Regime schicken, um das Schicksal ihrer Schwester aufzuklären. Meisterhaft verwebt werden zwei weitere Lebensgeschichten mit der Suche nach der Zwillingsschwester- und auf undenkliche Weise kreuzen sich die Wege unserer drei Hauptfiguren.
D.B. John ist einer der wenigen, die Nordkorea bereist haben. Er erzählt über das Land, seine Menschen, den Wiederstand und über Strukturen, die wir uns gar nicht vorstellen können. Ein Agententhriller, dem es an Spannung nicht fehlt und der auch eine grosse Sprachlosigkeit hinterlässt. Kurzum: Eine fesselnde, ergreifende Geschichte, unfassbar und eindringlich, die man nicht vergisst.
Andrea Rölli

Anne Youngson

Das Versprechen, dich zu finden
Harper Collins

Tina und Anders hatten Wünsche an das Leben. Jetzt sind sie Anfang sechzig und haben gerade beide jemanden verloren, der ihnen nahe stand. Tina und Anders sind sich noch nie begegnet, doch durch Zufall beginnen sie einen Briefwechsel. Sie teilen sich Glück und Sorgen mit, sie tauschen sich über die grossen und kleinen Dinge des Lebens aus. Bald beginnt die Sehnsucht nach einer Veränderung, die es unmöglich macht, in die alte Rolle zurück zu kehren… Ein feinsinniges Buch mit liebeswerten Protagonisten, die man sofort ins Herz schliesst. Für berührend-bewegende Lesemomente.
Caroline Graber

Versprechen


Liebe

 

Pasqualina Perrig-Chiello

Wenn die Liebe nicht mehr jung ist
Hogrefe

Die Psychologieprofessorin Perrig-Chiello hat während 6 Jahren 2'000 Personen zu ihrer Partnerschaft befragt. Aus dieser Studie und ihrer langjährigen Forschung ist dieses grossartige, verblüffende Buch über Beziehungen entstanden. Es liest sich trotz seiner Wissenschaftlichkeit süffig und leicht wie selten ein Sachbuch. Es steht viel Überraschendes darin, wie auch ernüchternde Tatsachen, z.B. dass 41% der über 30 Jahr verheirateten Paare sich als unglücklich bezeichnen.
Schliesslich geht es um die Frage, weshalb, allen Herausforderungen zum Trotz, die Mehrheit der Paare zusammenbleibt. Was hält diese Ehen zusammen? Gibt es ein Rezept für stabile und glückliche Ehen oder ist letztlich alles nur Glückssache?
Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr- und dass wir achtsam mit jenen, die wir lieben, umgehen.
Tabea Schifferle

   
Punkteaktion

Schmökern Sie in unserem Fundus an reduzierten Büchern…

… und profitieren Sie!




Purzelbaum Spieltipp Januar 2019

Top Secret

Schmidt Spiele
Für 4 - 8 Spieler ab 8 Jahren
Dauer: ca. 20 Minuten


Top secret


Schon die Verpackung hat dich immer im Blick- und sagt so viel darüber aus, wie dieses Spiel funktioniert. In diesem originellen Geheimniskrämerei-Spiel wird gelauert, gezwinkert und natürlich viel gelacht. Die Spieler müssen als Agenten untereinander Kontakt aufnehmen. Dazu zwinkern sie sich gegenseitig zu, ohne dass es die anderen bemerken. Doch diese warten nur darauf, die Mitspieler zu enttarnen… Für Spielspass unter Freunden, auch geeignet für grössere Spielerrunden.

    top