Bitte anstellen… denn nun geht’s in Phase zwei! Nach acht Wochen Hauslieferdienst füllt sich unsere Buchhandlung nun wieder mit Leben.
Schön, dass wir euch ab dem 11. Mai wieder direkt, persönlich & 1:1 im Purzelbaum begrüssen dürfen. Zwar noch mit sicheren zwei Metern Abstand und anderen Sicherheitsmassnahmen, aber sonst keinesfalls distanziert. Ein Stück Normalität und Alltag ist zurück. Wir geben unser Bestes, auch wenn noch nicht ganz alles so ist, wie gewohnt- hier zählen wir auf euer Verständnis & gegenseitige Rücksichtnahme.

Für all jene, die zur Risikogruppe gehören, halten wir den Hauslieferdienst noch eine Weile aufrecht. Nach Absprache bringen wir eure Bestellungen weiterhin gerne nach Hause.

Erfahren Sie mehr >>>

Purzelbaum Buchtipps Juni 2020

Adrienne Brodeur

Wild Game – Meine Mutter, ihr Liebhaber und ich
Droemer

Ende der 1970er Jahre ist die Autorin Adrienne 14 Jahre alt. Jedes Jahr verbringt die Familie ihre Ferien im eigenen Haus auf Cape Code. Freunde sind hier immer herzlich willkommen. Adriennes umwerfende, strahlende Mutter Malabar bildet der Mittelpunkt einer jeden Gesellschaft, ist eine begnadete Köchin und verzaubert alle mit ihrem Charme. Doch Malabar ist auch eine grosse Egozentrikerin, und als sie sich in Ben, den besten Freund ihres Mannes verliebt, macht sie ihre Tochter zu ihrer engsten Vertrauten und stellt auf diese Weise das Mutter-Tochter-Verhältnis auf den Kopf. Bald schon lebt Adrienne ganz für die aufregende Liebesgeschichte ihrer Mutter, statt ihre eigene Jugend auszukosten. Erst als erwachsene Frau ist sie in der Lage, die Mechanismen zu erkennen, die ihr Leben geprägt haben. Sprachgewaltig, mitreissend und atemlos hat mich dieses Buch zurückgelassen.
Andrea Rölli

Mutter


 

Girls

Elizabeth Gilbert

City of Girls
Fischer

Wie gern wäre ich nach der Lektüre des Buches in dieses New York der 40er Jahre eingetaucht! Die Autorin von „Eat, Pray, Love“ nimmt die Leser mit auf eine Zeitreise.
Vivian Morris wird wegen schlechter Leistungen aus dem College geworfen. Ihre Eltern schicken sie darauf zum Studieren nach New York zu ihrer Tante. Doch das junge Mädchen erlebt dieses aufstrebende, pulsierende New York der Nachkriegszeit wie ein Befreiungsschlag und lebt im Theater der Tante ihre Träume aus: Musicals, Bars, Jazz und Gangster. Um jede Ecke biegt eine neue Liebe und ein verrücktes Abenteuer.
Bis ihr ein fataler Fehler unterläuft… Ein vielschichtiges, emotional scharfsinniges Buch über die Weiblichkeit und eine Hymne auf die Freuden des Lebens. Wunderschön und einmal etwas Anderes.
Tabea Schifferle

James Gould-Bourn

Pandatage
Kiepenheuer & Witsch

Weinen, lachen, mitfühlen- all das kann man mit den Figuren dieses emotionalen Romans. Danny ist alles andere als ein Glückspilz- und mit seiner tollpatschigen (aber sehr liebenswürdigen) Art kommt er auch nicht gerade leichter durchs Leben. Seit der junge Vater seine Frau verloren hat, steht kein Stein mehr auf dem anderen- und sein Sohn Will hat aufgehört, zu sprechen.
Als er auch noch den Job verliert, verkleidet er sich notgedrungen als Panda, um als mässig talentierter und erfolgreicher Strassenkünstler Geld zu verdienen. Als sein Sohn schikaniert wird, schreitet Danny als Panda verkleidet ein- und Will beginnt, dem vermeintlich Fremden zu vertrauen.
Eine herrliche Vater-Sohn- Beziehungsgeschichte mit viel Situationskomik und Wärme!
Caroline Graber

Tage


Frau

 

Emily Gunnis

Die verlorene Frau
Heyne

Nach ihrem Erfolg «Das Haus der Verlassenen» ist auch der zweite Roman von Emily Gunnis einfach grossartig.
Die spannende Familiengeschichte spielt in zwei Zeitebenen.
Sowohl die Vergangenheit, die von dramatischen Schicksalen geprägt ist, als auch die Gegenwart, welche von der Suche nach einer psychotischen Mutter und ihrem kranken Neugeborenen handelt, sind sehr packend geschildert. Das Geheimnis der Vergangenheit wird erst nach und nach durch die Handlung im 2014 und die Rückblenden in die Nachkriegszeit aufgedeckt. Es werden unfassbare Schicksale von Frauen erzählt. Sehr erschütternd zu lesen, was Patienten in der 50er Jahren in psychiatrischen Therapien angetan wurde. Eine tolle Mischung aus emotionsgeladenem Drama und einer tiefgründigen Familiengeschichte mit sehr authentischen Charakteren.
Corinne Kaufmann

   
Punkteaktion

Schmökern Sie in unserem Fundus an reduzierten Büchern…

… und profitieren Sie!



Purzelbaum Spieltipp Juni 2020

My City

Kosmos
Für 2 - 4 Spieler ab 10 Jahren
Dauer: ca. 30 Min. pro Spiel/Szenario


My City

Eine Stadt bauen, weiterentwickeln und zugleich auf Zeitreise gehen. Das Legespiel sorgt von Szenario zu Szenario für spannende Wendungen. Während der einzelnen Partien kommen immer wieder neue Regeln und Spielmaterialien hinzu, bis nach 24 Spielen (Szenarien) die abwechslungsreiche Geschichte einer Stadt durch verschiedene Epochen erzählt wurde. Das Brettspiel startet in Kapitel 1 - 4 mit einfachen Regeln und entwickelt sich ab Kapitel 5 zu einem komplexen und anspruchsvollen Kennerspiel. Spannung von Beginn bis zum Ende sind hier garantiert!

    top